BERUF & PRIVATLEBEN BEI BDO

Unseren Kolleginnen und Kollegen ist es möglich, ein auf die individuelle Lebensphase zugeschnittenes Arbeitszeitmodell in Anspruch zu nehmen. Diverse Studien belegen, dass die Arbeitszeitflexibilisierung eine der wichtigsten Maßnahmen in der Umsetzung von Diversity-Management ist. Eine Beschäftigung in Teilzeit gehört daher zum normalen Arbeitsalltag für uns dazu und wird bei BDO gelebt und gefördert. Bereits 20 % aller Kolleginnen und Kollegen machen von diesem Angebot Gebrauch und arbeiten in Teilzeit – fast 10 % davon sind Männer. Auch unabhängig der Karrierestufe ist eine Beschäftigung in Teilzeit möglich. So arbeiten beispielsweise über 11% unserer Führungskräfte in Teilzeit. Auch ein Einsatz im internationalen BDO Netzwerk bei einer unserer 162 Mitgliedsfirmen weltweit ist möglich, um andere Kulturen kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern.

WIR BEI BDO...

…haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu fördern. Geschichten, die zeigen, dass Familie und Freizeit nicht nur zwei Begriffe sind, sondern auch bei BDO gelebt werden, erzählen hier unsere Kolleginnen und Kollegen.

 

Dominik Sowa

DOMINIK SOWA

Im Rahmen eines sogenannten „Secondments“ können BDO Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für einen bestimmten Zeitraum bei anderen internationalen BDO Member Firms in die dortige Arbeit und Kultur eintauchen. Unser Kollege Dominik Sowa, seit zwei Jahren Steuerassistent am Standort Düsseldorf, machte sich am 1. Juli 2019 auf den Weg nach Malta, um dort für drei Monate seinen beruflichen und persönlichen Horizont zu erweitern: „Schon als Jugendlicher wollte ich unbedingt im Ausland arbeiten und internationale Erfahrungen sammeln. Mit 28 Jahren hat sich dieser Wunsch nun erfüllt und ich durfte für drei Monate bei BDO Malta arbeiten. Die Insel ist innerhalb der Europäischen Union ein wichtiger englischsprachiger Finanzstandort mit einer Vielzahl von Transaktionen. Dort kann ich meine Kenntnisse im internationalen Steuerrecht vertiefen und mich in ein neuen Steuerrechtssystem einarbeiten. Neben den beruflichen Aspekten hat Malta eine sehr abwechslungsreiche und vielfältige Geschichte, die das Gesamtbild der Insel bis heute prägt. So ist es möglich, neben fachlichen Erfahrungen auch weitere kulturelle Aspekte kennenzulernen. Außerdem haben mich die Kollegen vor Ort mit offenen Armen empfangen und mich vom ersten Tag an durchweg integriert. Ich freue mich sehr, dass ich diese berufliche und persönliche Erfahrung machen durfte.“





Regina Cieslak

REGINA CIESLAK

„Ich habe immer schon gedacht, dass es für jeden von uns wichtig ist, ein positives Mindset zu haben, sich Herausforderungen zu stellen, mal ‚über den Tellerrand hinauszublicken‘ und Chancen zu ergreifen, wenn sie sich bieten. So ist es mir im Februar ergangen, als ein Partner aus dem BDO Manchester Office mich fragte ‚do you fancy working for us here in MCR?‘ Also brach ich im Mai für dreieinhalb Monate nach Manchester auf: zu BDO LLP in der Hardman Street.
Was mich dort sehr beeindruckt hat, ist die Freundlichkeit und Offenheit der Menschen sowie die Lebensfreude, aber auch die ganz andere Management-Philosophie – so gesehen am Wechsel der Farben im BDO Logo im ‚Pride Month‘, um ein Zeichen zu setzen und parallel zu den in ganz UK stattfindenden Veranstaltungen dieses Thema zu highlighten. Den Sommer in Manchester zu verbringen bedeutete aber auch, in einer Stadt Fuß zu fassen, in der man bislang niemanden kannte. Ich bin im ganzen Land zu Mandanten gefahren – das war eine ganz andere Art, Land und Leute kennenzulernen. Gewöhnungsbedürftig war für mich, dass man sich auch unter Kollegen mit ‚darling‘ oder ‚sweetie‘ betitelt hat. Insgesamt war meine Zeit bei BDO UK so vielfältig und bunt wie ein Regenbogen. Manchester: a great place to work!“





Dr. Holger Otte

DR. HOLGER OTTE

„Mein Vater Hans-Heinrich Otte war Wirtschaftsprüfer mit Leib und Seele. Als ich elf Jahre alt war, wurde auf seine Initiative im Jahre 1963 unser internationales BDO Netzwerk gegründet. Internationalität und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Kulturen haben mich also von Kindheitstagen an begleitet. Nach Abschluss meines zweiten juristischen Staatsexamens habe ich im März 1983 meine Tätigkeit bei BDO begonnen. Zwischen meinem Vater und mir bestand Einigkeit, dass ich, nachdem ich eine wirtschaftsrechtliche Ausbildung erhalten hatte, nunmehr eine Tätigkeit bei BDO aufnehmen würde, mit dem Ziel und der Erwartung, dass ich - eines Tages jedenfalls - die Gesellschafterfunktion meines Vaters bei BDO übernehmen würde. Unsere Zwillingstöchter Nora und Katharina wurden im Jahre 1986 geboren und so kreist mein Leben um die zwei Bezugspunkte Familie und BDO und zwar genau in dieser Reihenfolge. Für meine Frau und mich war es immer wichtig, dass unsere beiden Töchter sich beruflich frei entfalten konnten. So entschied sich unsere Tochter Katharina, Ärztin zu werden – unsere Tochter Nora arbeitet seit 2016 nach erfolgreicher Promotion und Tätigkeit an der Universität Kiel bei BDO. Über ihre Entscheidung freue ich mich außerordentlich, da somit die dritte Generation der Familie Otte im Unternehmen tätig ist.“





Sven Schilling

SVEN SCHILLING

Dass bei BDO auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingegangen wird und das auch mit flexiblen Arbeitszeitreduzierungen einhergehen kann, beweist unser Partner Sven Schilling. Seine Geschichte ist außergewöhnlich: Zu Beginn dieses Jahres entschied sich der Steuerberater aus Frankfurt, vorübergehend seine Arbeitszeit zu reduzieren, um seiner Leidenschaft – dem Triathlon – verstärkt nachgehen zu können. Denn Sven Schilling hat im Juni am IRONMAN Frankfurt teilgenommen und diesen erfolgreich abgeschlossen. Für ihn war dies ein wichtiger Aspekt, um sich besser dem zeitintensiven Training und so der perfekten Vorbereitung zu widmen: „Im Sport ist es genauso wie im Berufsleben: Mit einer guten Mischung aus Leidenschaft und Ehrgeiz kommt man ins Ziel. Als ich mit meinem Vorhaben auf meinen Vorgesetzen zugegangen bin, hat dieser keine Sekunde gezögert und mir die Arbeitszeitreduzierung bewilligt. Für mich trägt dies enorm dazu bei, dass ich mich bei BDO so wohl fühle.“